Skip to main content

Panasonic Lumix GX80 Systemkamera

509,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. November 2018 08:08
Hersteller
Kategorie
Objektiv-Anschluss
Sensorgröße
Auflösung16MP
Gewicht (ohne Objektiv)430g
Geschwindigkeit8FPS
AnschlüsseUSB, HDMI, WLAN
Touchscreen
4K Video
Spritzwasserschutz
Bildstabilisierung im Gehäuse

Gesamtbewertung

90%

"Bestes Modell aller Micro Four Thirds Systemkameras!"

Verarbeitung
90%
Ausstattung
95%
Geschwindigkeit
85%
Bildqualität
90%

Panasonic Lumix DMC-GX80 Systemkamera Test

69 Sekunden Review



Infografik Panasonic Lumix DMC-GX80

Infografik Panasonic Lumix GX80


Zusammenfassung

Die Lumix DMX-GX80 ist einer der besten Mittelklasse Systemkameras im Test (Stand: 2017) und überzeugt vorallem wegen seinem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis. Für ~600€ bietet sie eine große Ausstattung, ein super Handling, einen integrierten Bildstabilisator und guten 4K Videomodus.

Nicht umsonst belegt sie in den Amazon Bestsellern den 2. Platz, direkt hinter unserem Preis-Leistungssieger, der Sony Alpha 6000.

Trotz seiner kompakten Maße liegt die Kamera relativ gut in der Hand und hat viele Funktionsknöpfe. Auch wenn die Panasonic Lumix DMC-GX80 zahlreiche premium-Features mitbringt, verzichtet sie jedoch leider auf einen Spritzwasserschutz.

Vorteile

  • Bestes Preis-Leistungsverhältnis aller MFT-Systemkameras
  • Kompaktes Gehäuse
  • Viele  programmierbare Knöpfe (5)
  • Sehr gute Bildqualität
  • Zahlreiche nützliche Features
  • 4K Videos
  • Große Auswahl an MFT Objektiven

Nachteile

  • Kleiner Sucher
  • Display klappbar, aber nicht schwenkbar
  • Mechanischer Verschluss nur bis 1/4.000s
  • Kein Mikrofoneingang
  • Kein Spritzwasserschutz


Verarbeitung

Das Gehäuse der Panasonic Lumix DMC-GX80 wirkt solide verarbeitet und fühlt sich hochwertig in der Hand an. Panasonic hat bei der Mittelklasse Systemkamera Systemkamera einen großen Wert auf die Kompaktheit des Gehäuses gelegt. Im Gegensatz zur sehr kleinen Olympus PEN E-PL7 verzichtet die Systemkamera nicht auf einen elektronischen Sucher, einen integrierten Blitz oder ein zweites Einstellrad.

Trotz der zahlreichen Premium-Features verzichtet Panasonic bei diesem Modell leider auf einen Spritzwasserschutz, der nur bei Profi-Systemkameras ab 1.000€ Standard ist. Wenn du also unbedingt darauf angewiesen bist, auch im Regen Fotos zu knipsen, solltest du damit rechnen, etwas mehr Geld für eine Systemkamera auszugeben.

Die Abmessungen der Lumix DMC-GX80 sind mit den Maßen des Amazon Bestsellers, der Sony Alpha 6000, zu vergleichen. Da das Modell von Panasonic aber einen deutlich kleinen Griff im Vergleich zur Sony Systemkamera bietet, ist die Ergonomie nicht ganz auf einem Niveau und mit einer Hand nur schwer bedienbar.

Beim Display handelt es sich um einen 3 Zoll großen Touchscreen, der ausklappbar aber leider nicht schwenkbar ist. Der Touchscreen funktioniert zuverlässig und Panasonic die Funktionen sehr gut ins Menü integriert. Im Gegensatz zu vielen anderen Micro Four Thirds Systemkameras setzt Panasonic bei diesem Modell auf ein Display, das nicht vollständig schwenkbar ist und somit nicht als Selfie-Display genutzt werde kann. Da es sich um ein klappbares Display handelt, hast du trotzdem die Möglichkeit aus ungewöhnlichen Positionen zu fotografieren und den Bildschirm trotzdem noch beobachten zu können.

Ganz im „Rangefinder-Look“ platziert Panasonic den Sucher am Linken Rand der Kamera. Das ist für die meisten Fotografen jedoch kein Problem und man gewöhnt sich ehr schnell daran. Etwas schade ist aber, dass die Systemkamera einen sehr kleines Sucherdisplay hat und auch die Augenabdeckung sehr kompakt ist, was das Fotografieren in der Sonne sehr stören kann.


Ausstattung

Die Systemkamera ist mit dem Micro Four Thirds Objektivanschluss ausgestattet. Der Vorteil an diesem Mount ist, dass Olympus und Panasonic schon seit vielen Jahren auf den Anschluss setzen und es deshalb für den Micro Four Thirds mit Abstand die meisten Objektive für Systemkameras gibt.

Hier findest du die Top MFT-Objektive auf Amazon.

Die Lumix DMC-GX80 kommt mit einem aktuellen Prozessor, was das Arbeiten mit ihr sehr flüssig macht und im Systemkamera Test außerdem keinerlei Ruckler auftauchten. Panasonic hat die Systemkamera außerdem mit zahlreichen Software-Features ausgestattet, die sehr hilfreich sein können.

Beispielsweise mit die Kamera mit einer sogenannten Kanten-Abhebung (auch im Videomodus), was das fotografieren im manuellen Modus sehr erleichtert, da alle scharfe Kanten mit einer beliebigen Farbe hervorgehoben werden können.

Eine nette Spielerei ist der nachträglich einstellbare Fokus-Effekt, bei dem die Kamera mehrere Bilder mit unterschiedlichen Fokuspunkten macht und du anschließend entscheiden kannst, welches der Motive scharfgestellt werden soll.

Dank der sehr guten 4K Videoqualität würde sich die Systemkamera auch sehr gut für semi-professionelle Videoproduktion eignen, wenn sie einen integrierten Mikrofon-Anschluss hätte. Deshalb muss man einen externen Rekorder benutzen, wenn man das integrierte Mikrofon nicht benutzen will.

Wie fast jede aktuelle Systemkamera ist auch die Panasonic Lumix DMC-GX80 mit WLAN ausgestattet und geschossene Fotos können per App bequem an das Smartphone gesendet werden.


Geschwindigkeit

Die Systemkamera von Panasonic schießt bis zu 8 Bilder pro Sekunde, was aus Erfahrung für die meisten Amateur-Fotografen mehr als ausreichend ist. Konkurrenten, wie die Sony Alpha 6000, fotografieren mit bis zu 11 FPS.

Die Geschwindigkeit des Autofokus ist durchschnittlich und fiel im Test weder negativ, noch positiv auf.

Eine sehr hilfreiche Funktion ist der 4K Modus, bei dem die Kamera 30 Bilder pro Sekunde aufnimmt, welche dann in 4K Qualiät (also ungefähr 8 Megapixel) abgespeichert werden. Dafür benutzt die Kamera aber einen elektronischen Verschluss, der bei schnellen Bewegungen einen sogenannten Rolling-Shutter verursachen kann. Der mechanische Verschluss kann bis zu 8 Bilder pro Sekunde schießen und funktioniert mit einer Schnelligkeit von bis zu 1/4.000s.


Bildqualität

Im Gegensatz zu anderen aktuellen Micro Four Thirds Systemkameras setzt Panasonic bei diesMem Modell weiterhin auf einen 16 Megapixel Sensor. Mit den passenden Objektiven ausgestattet schießt dieser jedoch sehr schöne und vorallem scharfe Fotos.

Bei dunklerem Licht rauschen Fotos aufgrund etwas mehr als Fotos von Systemkameras mit größerem Sensor. Wenn du also darauf angewiesen bist rauschfreie Bilder bei hohen ISO-Werten zu schießen, solltest du dir lieber Systemkameras mit einem APS-C oder Vollformat Sensor ansehen.

Panasonic Systemkameras sind dafür bekannt, auch günstige Systemkameras mit hochwertigen Video-Features auszustatten. Für knapp 600€ (Stand: Juni 2017) bietet die Kamera einen sehr guten Videomodus und filmt auch in 4K. Dabei benutzt der Sensor beim Filmen nur einen Crop-Faktor von 1,1 und nicht wie viele andere Kameras einen Crop-Faktor von 1,25, was das Filmen mit weitwinkligen Objektiven erleichtert.


Beispielbilder

Alle Bilder wurden im RAW-Format aufgenommen und anschließend in Adobe Photoshop Lightroom entwickelt.


Fazit + Kaufberatung

Die Panasonic Lumix DMC-GX80 bietet ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist vorallem für Einsteiger und Fortgeschrittene Fotografen ideal, die nach einem Leistungsfähigen Modell im Micro Four Thirds System suchen.

Im gleichen Preissegment ist die Sony Alpha 6000 (der Systemkamera Bestseller auf Amazon) eine etwas ältere Alternative, die aber ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Sie hat zwar keinen integrierten Bildstabilisator und keinen Touchscreen, überzeugt aber vorallem durch ihre gute Bildqualität, das gute Handling, den schnellen Autofokus und die schnelle Serienbild-Funktion. Dafür gibt es für Sony Kameras jedoch keine sehr große Auswahl an Objektiven.

Wer im Micro Four Thirds Universum bleiben will, kann sich die Konkurrenz von Olympus, die E-M10 II genauer anschauen, die ebenfalls ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bietet. Wenn du eine noch bessere Verarbeitungsqualität, mehr Funktionen und Spritzwasser bei deiner Systemkamera suchst, wäre die etwas teurere Olympus OM-D E-M5 Mark II eine Möglichkeit für dich.

 

Hast du noch Fragen 🙂 ?

Dann benutze einfach die Kommentar-Funktion, ich helfe dir gerne weiter!

 

1 2 3
Sony Alpha 6000 Titelbild 1 Preis-Leistungs-Sieger Panasonic Lumix GX80 Systemkamera Micro Four Thirds Bestseller Olympus E-M10 II Systemkamera
Modell Sony Alpha 6000 Systemkamera Panasonic Lumix GX80 Systemkamera Olympus E-M10 II Systemkamera
Preis

493,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. November 2018 06:58

509,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. November 2018 08:08

449,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. November 2018 06:58
Hersteller Sony Panasonic Olympus
Objektiv-Anschluss Sony E-Mount Micro Four Thirds Micro Four Thirds
Sensorgröße APS-C (373 mm²) Micro Four Thirds (225 mm²) Micro Four Thirds (225 mm²)
Auflösung 24.3MP 16MP 16.1MP
Geschwindigkeit 11FPS 8FPS 8.5FPS
Touchscreen
4K Video
Spritzwasserschutz
Bildstabilisierung
Preis

493,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. November 2018 06:58

509,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. November 2018 08:08

449,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. November 2018 06:58
TestberichtAuf ansehen* TestberichtAuf ansehen* TestberichtAuf ansehen*

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


509,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. November 2018 08:08

509,00 €

Zuletzt aktualisiert am: 14. November 2018 08:08